DK-Wärmerückgewinnung mit externen Wärmetauschern

Vorteile

  • Beste Ausnutzung der Abwärme durch Pumpe und 3-Wege Ventil
  • Perfekte Sicherheit durch doppelwandige Wärmetauscher und emaillierte Behälter
  • Optimale Lösung für jede Anlage durch ca. 350 Rohrbündel-Wärmetauscher
  • Flexibilität durch Anbaumöglichkeit am Behälter oder auf der Verbundanlage
  • Möglichkeit der Gewerketrennung von Kältetechnik und Sanitärtechnik durch den externen Wärmetauscher

DK-Funktionsprinzip

Schichtenspeicher

  • Bei 100 % Einschaltquote der Kälteanlage wird kaltes Wasser über den doppelwandigen Rohrenthitzer geführt und in den oberen Teil des Behälters einführt. 
  • Wenn z.B. bei einem 4-er Verbund nur ein Verdichter läuft, wird zwar die gesamte Energiemenge in den Speicher eingebracht, aber mit verringerter Temperatur. Eine Pumpe mit thermisch gesteuertem 3-Wege-Ventil lässt das DK-System im Bypass fahren, um eine gleichbleibend hohe Temperatur zu erreichen.

DK-Rohrenthitzer und DK-Rohkondensatoren für FKW Kältemittel

Sicherheit

  • Herstellung der Wärmetauscher zur Trinkwassererwärmung grundsätzlich in doppelwandiger Ausführung gemäß EN 1717.
  • Die Doppelwandigkeit schafft einen Sicherheitszwischenraum zwischen dem Kältemittel und dem Trinkwasser, welcher in Verbindung mit einem Überdruckventil als Lecküberwachung dient.

 

Auslegung des Wärmetauschers

  • Externe Wärmetauscher ermöglichen nur die Überhitzungswärme der Kälteanlage zu nutzen und somit eine Verflüssigung des Kältemittels zu verhindern. 

DK-Wärmerückgewinnung für CO2-Kälteanlagen

  • Auf Grund des hohen Betriebsdrucks wurden verstärkte doppelwandige Wärmetauscher konstruiert
    (max. 130 bar bei max. + 150°C)
  • Für eine einfache Installation ist ein Übergang auf K 65 auf Wunsch erhältlich