DK-Kaltwasserbereiter

DK-Sauggas-Wärmetauscher

Zur Sicherheit des Verdichters und zur Leistungsoptimierung der Kälteanlage mit einer gradgenauen Bewertung der Flüssigkeitsunterkühlung und Sauggasüberhitzung

Stärken und Vorteile auf einen Blick

Array
  • Die Kälteanlagen können – je nachEinsatzbereich – bis zu 10% mehr Leistungmit dem Sauggas-Wärmetauscher erreichen.
  • Bessere Ausnutzung des Verdampfers durchkleinere Überhitzung.
  • Es ergibt sich eine Verbesserung derLeistungszahl Qo/Pe.
  • Bei einer Steigerung der Kälteleistung bleibtdie Antriebsleistung nahezu konstant.
  • Optimale Sicherheit des Verdichters:besseres Schmierverhalten des Öls durchhöhere Sauggastemperatur
  • Schutz vor Flüssigkeitsschlägen
  • auch einsetzbar für brennbare Kältemittelwie Propan

Funktionsweise

Bekannt ist, dass mit einer Flüssigkeitsunterkühlung ein Leistungsgewinn erzielt werden kann. Wenn dies aber mit einem Sauggaswärmetauscher in ein- und demselben Kältekreislauf vorgenommen wird, hat die Flüssigkeitsunterkühlung eine Sauggasüberhitzung zur Folge.

Beim Kältemittel R449A ist beispielsweise der Leistungsgewinn durch die Unterkühlung der Flüssigkeit größer als der Leistungsverlust durch die Überhitzung des Sauggases, bedingt durch ein größeres Volumen. Bei einer Flüssigkeitsunterkühlung von 10 K in einer Kälteanlage mit t0 -10°C stellt sich ein Leistungsgewinn von ca. 10 % ein. Bei anderen Kältemitteln – beispielsweise bei R134a – muss von einem geringeren Leistungsgewinn ausgegangen werden. Ganz wichtig hierbei ist jedoch, dass der Anstieg der Druckgastemperatur beachtet wird.

Nähere Informationen zu unseren Systemen finden Sie in den > Downloads.

Vorteile für Kälteanlagen mit Propan

Ausklappen

Ein Thema bringt die Kältebranche in denletzten Jahrengehörig in Aufruhr-die F-Gase Verordnung II des europäischen Parlamentes. Dieverfügbare Menge an Kältemittelmit teilfluorierten Kohlenwasserstoffen(HFKW) wird limitiertund schrittweise reduziert.Somit benötigt die Branche unter anderem eine Alternative für R404Aund R134a. Eine mögliche Wahlist das natürliche Kältemittel Propan.Bekannt ist, dass mit einer Flüssigkeitsunterkühlung ein Leistungsgewinn erzielt werden kann. Wenn dies aber mit einem Sauggaswärmetauscher in ein-und demselben Kältekreislauf vorgenommen wird, hat die Flüssigkeitsunterkühlung eine Sauggasüberhitzung zur Folge. Bei Propananlagen ist eine Sauggasüberhitzung von etwa 20 kam Eintritt des Verdichters erforderlich. Diese Überhitzung ist nicht in jeder Anlage sicherzustellen. Deshalb empfiehlt sich der Einbau eines DK-Sauggas-Wärmetauschers.

DK-Sauggas Wärmetauscher
DK-Sauggas Wärmetauscher
DK-Sauggas Wärmetauscher

Diese DK-Sauggas-Wärmetauscher, welchevon DK seit 2002 produziert werden, sorgenfür eine optimale Sicherheit des Verdichters. Durch höhere Sauggastemperaturen bleibtdas Öl im Verdichter schmierfähiger, was für denVerdichtervon Vorteil ist. Zudem werden durch eine vollständige Verdampfung von etwaigen flüssigen Partikeln Flüssigkeitsschläge ausgeschlossen. Eine gradgenaue Berechnung der Flüssigkeitsunterkühlung und Sauggasüberhitzung ist für jeden DK-Sauggas-Wärmetauscher wichtig. Dies kalkulieren für Sie individuell für jeden Wärmetauscher gerne dieDK-Technikeroder Sie nutzen unser Auslegungsprogramm „heatcool 5.2“. Ein weiterer Vorteil des DK-Sauggas-Wärmetauschers ist darin zu sehen, dass durch die exakt berechnete Anzahl der Innenrohre im Mantelrohr ein ausgewogenes Verhältnis der freien Fläche für die Sauggas-und Flüssigkeitsseite gegeben ist. Dies und spezielle Halterungen der inneren Rohre sind Gründe für den Betrieb des DK-Sauggas-Wärmetauschers ohne nennenswerteDruckverluste sowohl auf der Saugdampf-als auch auf der Flüssigkeitsseite. Mit einem lückenlosen Programm werden DK-Sauggas-Wärmetauscher mit Saugleitungsanschlüssen von 28 bis 133 mm und Flüssigkeitsanschlüssen von 16 bis 64 mm geliefert.

Nähere Informationen zu unseren Systemen finden Sie in den > Downloads.

DK-Sauggas Wärmetauscher mit Propan

Vorteile für Kälteanlagen mit R449A (opteontm XP40)

Ausklappen

Funktionsweise:

Bekannt ist, dass mit einer Flüssigkeitsunterkühlungein Leistungsgewinn erzielt werden kann. Wenndies aber mit einem Sauggaswärmetauscher in ein-unddemselben Kältekreislauf vorgenommen wird, hat die Flüssigkeitsunterkühlungeine Sauggasüberhitzung zur Folge.Dies bedingt ein größeres spezifisches Volumen und einenverringerten Massenstrom und somit auch eine verringerteLeistung.Dieses physikalische Gesetz kann niemand umgehen, auchDK nicht. Aber: Bei den Kältemitteln R404A und R507 ist derLeistungsgewinn durch die Flüssigkeitsunterkühlung größerals der Leistungsverlust durch die Sauggasüberhitzung.

Auf Grund derF-Gase Verordnung II werden diese Kältemittel nicht mehr die bestimmende Rolle spielen wie in der Vergangenheit. Daher stellt sich die Frage:

Erreichen wir diedeutlichenLeistungsgewinne bei Kälteanlagen mit R449A?

Normakühlung und Tiefkühlung beim Opteon

Schnell ist zu erkennen, dass wir die uns gestellte Frage mit JA beantworten können. Bei geringererLeistungsaufnahmewird eine Verbesserung der Leistungam Verdampfer erreicht.

Ganz wichtig ist jedoch, dass die Verdichtungsendtemperatur berücksichtig wird. Bei Temperaturen von120°C und höher werdenhöhere Leistungsgewinneerreicht, welche sich aber kontraproduktiv auswirken durch Ölprobleme im Verdichter. Dies führt wiederum zu einem Schaden am Verdichter.

Somit ist einegradgenaue Berechnung der Flüssigkeitsunterkühlung und Sauggasüberhitzung für jeden DK-Sauggas-Wärmetauscher wichtig. Dies wird bei DK entweder von unseren Technikern für jeden Wärmetauscher kalkuliert oder Sie können dafür unser Auslegungsprogramm „heatcool 5.1“ nutzen.

Ein weiterer Vorteil des DK-Sauggas-Wärmetauschers ist darin zu sehen, dass durch dieexaktberechnete Anzahl der Innenrohre im Mantelrohr ein ausgewogenes Verhältnis der freien Fläche für dieSauggas-und Flüssigkeitsseite gegeben ist. Dies und spezielle Halterungen der inneren Rohre sindGründe für den Betrieb des DK-Sauggas-Wärmetauschers ohne nennenswerte Druckverluste sowohl aufder Gas-als auch auf der Flüssigkeitsseite.Mit einem lückenlosen Programm werden DK-Sauggas-Wärmetauscher mit Saugleitungsanschlüssen von28 bis 133 mm und Flüssigkeitsanschlüssen von 16 bis 64 mm geliefert.