DK-Hygiene Kit

04.01.2017

eine elektronische Steuerung der Legionellenschaltung inklusive optimaler Korrosionsschutz

1. Energetische Steuerung der Legionellenschaltung

Mit Hilfe der Uhrzeit- und temperaturgesteuerten Thermostatfunktion werden das Kesselthermostat und die Zeitschaltuhr der bekannten DK-Legionellenschaltungen ersetzt.  Da die Pumpe und die Verrohrung bereits fest am Behälter montiert sind, müssen lediglich das Leistungsschütz für den E-Heizstab und das Einbinden des Überhitzungsschutzthermostaten in die Sicherheitskette bauseits erfolgen. Somit entsteht kein Montageaufwand auf der Baustelle.

Neu ist zudem die DK-Sparfunktion! Der Regler erwärmt den kompletten Speicher innerhalb eines gewünschten Zeitraumes (pro Tag oder pro Woche) in wiederkehrenden Zyklen auf die gewünschte Soll-Temperatur. Wurde die gewünschte Temperatur in dem gewählten Zeitfenster durch die Abwärme der Kälteanlage erreicht, so wird die Legionellenschutzfunktion nicht aktiviert, wodurch keine weitere Fremdenergie benötigt wird!

Klicke Sie hier und schauen sich ein Video über das DK-Hygiene Kit an. Gezeigt werden die Funktionsweise, die DK-Sparfunktion sowie die unterschiedlichen Optionen der Aufheizung.

Auf Wunsch ist ein extra Modul mit Relais erhältlich. Somit sind die Funktionen über die Gebäudeleittechnik erfassbar.

2. Optimaler Korrosionsschutz

Integrierte Funktionen:

  • Wartungsfreier & dauerhafter Korrosionsschutz zur Werterhaltung des Speichers
  • Automatische Anpassung an die individuellen Bedingungen im Speicher
  • Optimaler Schutz durch elektronische Messung des Korrosionsstroms
  • Boosterfunktion für schnelle Polarisation der Tankinnenoberfläche
  • Der Steckerpotentiostat der Correx-Fremdstrom-Anode entfällt daher.

 

Neu und anders als bei herkömmlichen Potentiostaten für den kathodischen Korrosionsschutz ist die Nachweisbarkeit des Fremdstrombetriebes durch eine Monitoringfunktion gegeben.