A A A
Sie sind hier: Home » Produkte » DK-Kaltwasserbereiter » Funktionsprinzip

Funktionsprinzip

In Anlehnung an die Bauart der DK-Wärmerückgewinnung (Behälter mit Wärmetauschern) besteht der typische DK-Kaltwasserbereiter aus einem Behälter mit eingebautem Verdampfer. Somit ist eine Kombination aus Pufferspeicher und Verdampfer gegeben. An diesen DK-Kaltwasserbereiter sind lediglich die Flüssigkeits- und Saugleitung der Kälteanlagen sowie die Wasseranschlüsse zum Verbraucher anzuschließen.

Der DK-Kaltwasserbereiter, bestehend aus Behälter mit eingebautem Verdampfer, wird grundsätzlich mit einer Zwangsüberströmungspumpe für den Verdampfer ausgerüstet. Damit ist eine ausreichende Wasser- und Solemenge an jeder Stelle des Verdampfers garantiert, wodurch ein Auffrieren verhindert wird. Diese Zwangsüberströmung des Verdampfers ist unabhängig von der Wasser- oder Solemenge zu den Verbrauchern. Zugleich ist damit eine relativ einfache Steuerung der Kälteanlage über die Mediumtemperatur im Speicher gegeben.

Für geschlossene Wassersysteme (ohne Sauerstoffzufuhr) werden die DK-Behälter in innen „roher" Ausführung geliefert, für offene Wassersysteme werden die Behälter hingegen innen emailliert. Kaltwasserbehälter von 180, 280, 400, 700 und 950 l werden von DK dampfdiffusionsdicht isoliert geliefert. Größere Behälter werden hingegen ohne Isolierung geliefert – aus gutem Grund: Bei größeren Behältern besteht die Gefahr, dass eine vorgefertigte Isolierung beim Transport, bei der Einbringung und bei der Montage Schaden nimmt und dann die Dampfdiffusionsdichtheit nicht mehr gewährleistet wäre.

KS-Verdampfer

Einbau eines KS-Verdampfers in einem PufferspeicherBei größeren Kälteanlagen, beispielsweise für indirekte Kühlsysteme, können mehrere Verdampfer in einen Behälter eingebaut werden. Das Foto zeigt vier Verdampfer mit je zwei Kältekreisläufen. Das ergibt die Möglichkeit, 8 Kälteanlagen anzuschließen.

Bei dem DK-Kaltwasserbereiter werden die KS-Verdampfer mit einer sehr aufwendigen Flüssigkeitsverteilung und saugseitiger Zusammenschaltung ausgerüstet. Außerdem wird mit Umlenkbögen an der gegenüberliegenden Seite eine exakte Führung des Kältemittels erreicht. Das Ergebnis ist eine nahezu 100% gleichmäßige Kältemittelverteilung auf die einzelnen Rohre, so dass auch von gleichen Temperaturen in allen Rohren auszugehen ist. – Damit sind die Voraussetzungen für einen problemlosen Betrieb mit Verdampfungstemperaturen im Minusbereich und Wassertemperaturen nahe dem Gefrierpunkt gegeben.

KS-Verdampfer mit zusätzlichem Flansch

Verdampfer mit abnehmbarem GehäuseDer KS-Verdampfer ist auch mit einem zusätzlichen Flansch erhältlich, so dass es problemlos möglich ist das Gehäuse abzunehmen, um den Verdampfer zu reinigen. Somit steht einem Einsatz des DK-Kaltwasserbereiters bei unsauberen Medien nichts im Wege.

Wir sind Mitglied: